Guide: Igira die Grausame – Amirdrassil, Hoffnung des Traums

Facebook
Twitter
WhatsApp
Mail

Raidguide - Inhalt:

Zur Großen Guideübersicht
Zum Guide für Knorrenwurzel
Zum Guide für Igira
Zum Guide für Volcoross
Zum Guide für den Rat der Träume
Zum Guide für Larodar
Zum Guide für Nymue
Zum Guide für Glimmeron
Zum Guide für Tindral Raschweise
Zum Guide für Fyrakk

Etwas Werbung:

Willkommen bei unserem Bossguide für Igira die Grausame im Schlachtzug Amirdrassil, Hoffnung des Traums. In dem nun folgenden Guide schauen wir uns den Boss im Detail an und betrachten dabei vor allem die Schwierigkeitsstufen Normal und Heroisch. Die Mythischen Fähigkeiten werden nicht weiter im Guide beschrieben. Die Beschreibung für den normalen Modus kann von Euch ebenfalls im Schlachtzugsbrowser angewendet werden, damit Ihr dort auch bereits vorbereitet seid und etwas Übung sammeln könnt.

Angetrieben durch Grausamkeit ist Igira in der Lage, vernichtende Waffen aus den Schreien ihrer Feinde zu schmieden. Im blühenden Reich des Smaragdgrünen Traums will die Peinigerin nun ihr Arsenal erweitern.

Inhaltsverzeichnis des Guides:

Bossübersicht:

Igira die Grausame, eine nicht unbekannte Persönlichkeit. Bereits beim Angriff von Fyrakk lernen wir sie kennen. Der zweite Boss im neuen Schlachtzug ist im Gegensatz zu seinem vorherigen Boss bereits etwas anspruchsvoller und bietet eine wählbare Waffe für die 2. Kampfphase. Dadurch können Gruppen den Kampfablauf etwas individualisieren, wobei hier natürlich im Laufe der Zeit einfacherer und schwerere Kombinationen bekannt werden dürften. Wir beschreiben Euch jedenfalls alle möglichen Abläufe. In unserem Guide findet Ihr alle Informationen, welche Ihr für diese Begegnung wissen solltet. Viel Erfolg!

Schneller Faktencheck zum Boss:

  • Zweiter Boss im neuen Schlachtzug – dieser muss von Euch besiegt werden, wie auch schon der erste Boss Knorrenwurzel, um zu weiteren Bossen zu gelangen.
  • Ein quasi 2-Phasen Bosskampf mit Zwischenphase. Die Mechaniken der 2. Phase sind wählbar, je nachdem wie man die Zwischenphase spielt bzw. welche Waffe dort gewählt wird.
  • Heldentum/Kampfrausch/usw. empfehlen wir Euch direkt zu Beginn des Kampfes oder ggf. in einer bestimmten Waffenphase, wenn Ihr dort Probleme haben solltet.
  • Die Fähigkeiten der 2. Phase sind wählbar, wodurch der Boss unterschiedlich gespielt werden kann. 
  • Gegenstandsstufe der Ausrüstung:
    • Schlachtzugsbrowser / Normal / Heroisch / Mythisch
    • 441 / 454 / 467 / 480

Videoguide:

Schnellguide:

Die wichtigsten Punkte nach Rollen:

Tanks:

  • Beide Tanks müssen unbedingt immer nahe zusammen stehen, damit sich die Schläge von Boshafter Schwung auf die Tanks aufteilen und nicht andere Spieler betrifft.
  • Bei entsprechenden Stacks von Getränkte Klinge, wechselt Ihr Euch den Boss entsprechend ab, danach wann immer der Effekt auf dem anderen Tank ausgelaufen ist.
  • Boss kann grundsätzlich in der Mitte der Kampfzone stehen bleiben, immer wenn er 100 Energie erreicht springt er ohnehin in die Mitte.

Heiler:

  • Achtet auf Spieler, welche von Sengender Speer betroffen sind. Solange sie sich in ihrer Speerfläche aufhalten, erleiden sie regelmäßigen Schaden davon.
  • In der Zwischenphase erleiden Spieler, welche die Qualen aufsaugen, hohen Schaden.
  • Ist die “Schindende Qual” aktiv, müssen alle Spieler, sobald Herzstopper verteilt wurde, schnell geheilt werden, damit der Absorptionseffekt verschwindet. Nutzt hierfür ggf. auch Heilcooldowns. Der Effekt muss weg geheilt sein, bevor er von selber auslaufen würde. Da ansonsten für jeden “regulär” ablaufenden Effekt der gesamte Raid sehr hohen Schaden erleidet. Im heroischen Modus erleiden die einzelnen Spieler, auf welchem der Effekt durch Heilung entfernt wird, zusätzlich noch Schaden und es entstehen von diesen Spielern mehrere Lebensrisse, welchen ausgewichen werden müssen.
  • Bei Hackende Qual erleiden die Spieler, welche Umbralzerstörung abfangen, hohen Schaden.
  • Je öfter eine Qual ausgewählt wird, desto höher wird der verursachte Schaden vom Boss durch Ernte der Schreie.

Schadensverursacher:

  • Befreit die Spieler, welche durch einen Sengender Speer gefangen gehalten werden, schnellstens und betretet dabei möglichst nicht die Fläche um den Speer herum. Für jeden Spieler, welche sich 1 Sek. in dieser Fläche aufhält, generiert der Boss ebenfalls 1 % Energie.
  • Wenn der Boss Für Qualen markiert wirkt, helft dabei mit eine bestimmte Fläche der Qualen aufzusaugen, sollten hierbei zu wenige Spieler helfen, und dadurch die Fläche nicht vollständig entfernt worden sein, stirbt die Gruppe durch Ruinöses Ende.

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte im allgemeinen Kampfablauf:

  • Heldentum/Kampfrausch/Zeitkrümmung/etc. kann direkt zu Kampfbeginn eingesetzt werden.
  • Boss hat eine “normale” Kampfphase und eine von drei möglichen “Qualphasen”. Die normale Kampfphase ist immer die “Vorbereitung” auf eine Qualphase, bei welcher Ihr zunächst eine von drei möglichen Qualen selber bestimmten könnt: Hackende Qual, Schlitzende Qual und/oder Schindende Qual.
  • Befreit Spieler, welche durch Sengender Speer betroffen sind, so schnell wie möglich aus den Ketten und betretet dabei NICHT die Fläche um die Speere herum. Je länger und je mehr Spieler in den Flächen stehen, desto schneller generiert der Boss Energie.
  • Weicht den Klingen von Klingendreh unbedingt aus, da sie hohen Schaden verursachen.
  • Wann immer der Boss 100 Energie erreicht, beginnt er die Zwischenphase Für Qualen markiert.
  • Dadurch entstehen beim ersten Mal 3 Flächen, von welchen eine gezielt von Euch aufgesaugt werden muss, indem Ihr Euch dort hineinstellt. Achtet darauf, dass Ihr durch Qualen sammeln hohen Schaden erleidet, sofern Ihr in der Fläche steht.
  • Im heroischen Modus erhaltet Ihr nach dem Betreten einer dieser Flächen von Qualen sammeln zusätzlich den Debuff Effekt Fleischnekrose, wodurch Ihr von erneutem Betreten der Fläche 100 % mehr Schaden erleiden würdet. Hier müssen also Spieler entsprechend eingeteilt werden, oder nur mit guten defensiven Cooldowns erneut abfangen.
  • Weicht in der Zwischenphase den Flächen von Sengende Funken aus.
  • Solltet Ihr es nicht schaffen, eine der Flächen aufzusaugen, bevor der Boss für Qualen markiert zu Ende gezaubert hat, dann kommt es durch Ruinöses Ende zum Tod der Gruppe.
  • Je nachdem, welche der Qualen Ihr aufgesaugt habt, beginnt nun eine entsprechende Phase. Achtung: Im normalen Modus kann die gleiche Qual nicht 2x hintereinander gespielt werden. Ihr benötigt also mindestens 2 verschiedene. Im heroischen Modus ist es gut möglich, dass jede Qual nur einmal gespielt werden kann – aber hier fehlten uns die eigenen Erfahrungen.

Hackende Qual:

  • Der Boss schlägt 2-mal auf den Boden vor sich und erzeugt dabei eine Wirbelfläche. In diese Fläche muss jetzt die Hälfte der Gruppe hinein, um den Schaden vom Schlag aufzuteilen. Ihr könnt den Schaden durch Gemetzelt nicht mehrfach abfangen.
  • Alle Spieler, welche nicht aktiv den Schlag abfangen, erleiden dennoch einen Debuff, welche sie für 40 Sek. alle 2 Sek. Schaden erleiden lässt. Teilt daher alle Spieler ein, dass jeder einmal den Schlag abfängt und einmal den passiven Debuff davon erleidet.

Schlitzende Qual:

  • Der Boss springt insgesamt 2-mal für 2 Sprünge zu einem  entfernten Spieler und erzeugt unter seinem Ziel eine große Fläche, aus welcher man versuchen sollte schnellstens herauszukommen, um nicht davon getroffen zu werden.
  • Im heroischen Modus entstehen vom Einschlagsort zusätzliche Wirbel durch Verwüstung, welchen Ihr unbedingt ausweichen solltet, da sie hohen Schaden verursachen, wenn ihr getroffen werdet.

Schindende Qual:

  • Alle Spieler erleiden insgesamt 2x den Effekt Herzstopper, wodurch eine recht große Menge an Absorptionsschild weg geheilt werden muss. Schafft Ihr das nicht, bevor der Effekt von selbst ausläuft, explodieren diese Spieler und verursachen hohen Gruppenweiten Schaden.
  • Im heroischen Modus erleiden Spieler, bei welchen der Absorptionseffekt weg geheilt wurde zusätzlich noch Schaden und es entstehen von diesen Spielern Kugeln, welche sich ausbreiten. Von diesen solltet Ihr ebenfalls möglichst nicht getroffen werden.

Schriftlicher Guide:

Beim Kampf gegen Igira wechselt Ihr immer zwischen einer “normalen” Kampfphase und einer “Qualphase”, welche je nach geschmiedeter Waffe von Ihr anders gespielt werden muss.

Wir beginnen aber zunächst mit der normalen Kampfphase gegen den Boss. Tanks positionieren sich zunächst zusammenstehend einfach in der Mitte des Raumes, wo der Boss ohnehin bereits steht. Wichtig ist, dass Ihr als Tanks IMMER ineinender steht, da ansonsten durch die Fähigkeit Boshafter Schwung entweder ein anderer Nichttank getroffen wird und dadurch tödlichen Schaden erleiden würde oder der aktive Primärtank würde doppelten Schaden erleiden. Bei entsprechenden Stapeln von Getränke Klinge sollte der Boss dann jeweils abgespottet werden und anschließend immer dann, wenn der Effekt auf dem anderen Tank ausgelaufen ist.

Der Rest der Gruppe kann sich auf der Rückseite des Bosses positionieren und weicht den wirbelnden Klingen von Klingendreh aus, da diese sonst ordentlichen Schaden an getroffenen Spielern verursachen würden.

Betroffene Spieler von Sengender Speer begeben sich etwas von den anderen Spielern weg – jedoch sollten alle Betroffenen etwas zusammenlaufen. Achtet zunächst darauf, dass kein anderer Spieler sich innerhalb Eures Kreises aufhält. Sobald die Speere dann gelandet sind, müssen diese schnellstens zerstört werden. Je länger die Speere bestehen, desto schneller lädt sich die Energie vom Boss auf – was bei 100 Energie zur Aktivierung der 2. Phase (Qualphase) führt.

Die durch den Speer betroffenen Spieler können die Feuerfläche um sich herum erst verlassen, wenn die Speere zerstört wurden, bis dahin werdet Ihr dort immer wieder hineingezogen.

Sobald Igira dann 100 Energie erreicht, beginnt sie Für Qualen markiert zu wirken. Dabei entstehen beim ersten Mal 3, dann 2 und am Ende noch eine verbleibende Fläche, welche jeweils eine der 3 möglichen Qualphasen darstellen. Entscheidet Euch vorher als Gruppe, in welcher Reihenfolge Ihr die Qualen spielen möchtet.

Nun müsst Ihr also eine der großen Kreisflächen aufsammeln, indem Ihr Euch dort hineinstellt. Dabei wird die Fläche dann immer etwas kleiner – Wichtig: Die Flächen müssen vollständig verschwinden, dadurch erkennt Ihr, dass die Fläche richtig aufgesaugt wurde. Für dieses Aufsammeln habt Ihr nur solange Zeit, bis Igira den Zauber Für Qualen markiert zu Ende gewirkt hat. Solltet Ihr bis dahin es nicht schaffen, eine Fläche aufzusammeln, dann stirbt Eure Gruppe durch das Ruinöse Ende.

Während dem Aufsammeln der Flächen werdet Ihr zudem mit Sengenden Funken beschossen, welchen Ihr ausweichen könnt. Spieler innerhalb der Kreisflächen der Qualen erleiden durch Qualen sammeln zusätzlichen Schaden, achtet also auf Euer Leben. Im heroischen Modus erleiden Spieler, welche eine Fläche mit aufgesammelt haben, durch Qualen sammeln zusätzlich den Effekt Fleischnekrose, was den erlittenen Schaden von Qualen sammeln, deutlich erhöht.

Die bis hierher beschrieben Phase wiederholt sich nun immer, nachdem Igira Ihre jetzt folgende Qualphase hinter sich gebracht hat. Zudem erhält Igira jedes Mal nach Erreichen von 100 Energie zudem einen Stapel von Ernte der Schreie, was ihren verursachten Schaden je Stapel immer um 10 % erhöht.

Kampfablauf bei Hackender Qual:

Der Boss schlägt je 2-mal massiv mit Umbralzerstörung auf sein aktuelles Ziel ein, dadurch entsteht um das Primärziel herum eine große Fläche, in welchem nun die Hälfte Eurer Gruppe hineingehen muss, um den Schaden aufzuteilen.  Durch Gemetzelt könnt Ihr immer nur eine der beiden Umbralzerstörungen abfangen, weshalb es wichtig ist, immer nur eine der beiden Einschläge mit abzufangen.

Kampfablauf bei Schlitzender Qual:

Bei der Schlitzenden Qual müsst Ihr lediglich den Sprüngen von Eingeweide Zerschmettern ausweichen. Sie springt jeweils immer 2-mal zu einem zufälligen entfernten Spieler. An der Zielstelle erscheint eine Fläche, aus welcher Ihr schnellstens hinausgehen solltet.

Im heroischen Modus gehen von der Landefläche von Igira zusätzlich noch durch Verwüstung einige Wellen der Verwüstung aus, welchen auch ausgewichen werden sollte.

Kampfablauf bei Schindender Qual:

Wenn Ihr die Schindende Qual aktiviert habt, dann wird insgesamt in 2 Wellen auf einige Spieler der Effekt Herzstopper gewirkt. Dadurch absorbieren diese Spieler eine hohe Menge an Heilung, welche von Euren Heilern weg geheilt werden müssen. Schafft Ihr es nicht, diesen Absorptionseffekt innerhalb von 15 Sek. zu entfernen, explodieren betroffene Spieler und verursachen dadurch Gruppenweiten hohen Schaden. 

Betroffene Spieler von Herzstopper bewegen sich etwas von den anderen Spielern weg, der Rest der Gruppe kann in diesem Fall am Boss stehen, um die Heilung zu erleichtern. Sobald der Effekt von den Heilern weg geheilt wurde, erleiden alle anderen Spieler im Umkreis von 7 Metern Schaden. 

Heroische Änderung: Wann immer der Effekt Herzstopper entfernt wird, entstehen einige Kugeln von Lebensriss, welche vom betroffenen Spieler ausgehen. Weicht diesen Kugeln unbedingt aus, da sie hohen Schaden verursachen.

Bossfähigkeiten:

  • Boshafter SchwungAchtung, Tanks!
    Igiras Nahkampfangriffe treffen auch den zweitnächsten Spielercharakter. Wenn kein Ziel zu finden ist, wird ihr Primärziel ein weiteres Mal getroffen.
    Jeder Nahkampfangriff wendet zusätzlich ‘Getränkte Klingen’ an.
    • Getränkte KlingenBlutungseffekt
      Igira schlitzt ihr Ziel auf und fügt ihm 20 Sek. lang alle 2 Sek. Schattenflammenschaden zu. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Sengender SpeerAchtung, DDs!
    Igira schleudert Speere auf Spielercharaktere, die diese an den Boden fesseln und Spielercharakteren innerhalb von 10 Metern um den Einschlagort Schattenflammenschaden zufügen.
    Solange der Speer besteht, strahlt er ‘Brandheiße Qual’ aus.
    • Brandheiße Qual
      Hitze Strahl vom Speer aus und fügt Spielercharakteren innerhalb von 10 Metern alle 1 Sek. Schattenflammenschaden zu, bis der Speer zerstört wird.
  • Klingendreh
    Igira stößt wirbelnde Klingen in Richtung eines Spielercharakters aus, die getroffenen Spielercharakteren Schattenflammenschaden zufügen.
  • Ernte der Schreie
    Der verursachte Schaden von Igira erhöht sich um 10 %, wenn sie 100 Energie erreicht. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Für Qualen markiertWichtig!
    Igira verursacht hohen Schattenflammenschaden, stößt Spielercharaktere innerhalb von 45 Metern zurück und entzündet drei Bereiche für Qualen. Spielercharaktere, die innerhalb eines entzündeten Bereichs stehen, lassen ihn schrumpfen, leiden jedoch unter ‘Qualen sammeln’, während Igira ihre nächste Waffe schmiedet.
    Igira fertiggestellte Waffe ändert sich je nachdem, welchen Bereich die Spieler ausgelöscht haben. Wenn kein Bereich vollständig ausgelöscht ist, entfesselt Igira ‘Ruinöses Ende’.
    Beim Schmieden einer Waffe sendet jeder Hammerschlag von Igira ‘Sengende Funken’ aus.
    • Qualen sammeln
      Igira erntet die Qualen ihrer Opfer und fügt Spielercharakteren in einem Bereich, der ‘Für Qualen markiert’ ist, Schattenflammenschaden zu.
      • Heroisch: FleischnekroseTödlich!
        Igiras Qual verbrennt das Fleisch des Spielercharakters und erhöht nach 10 Sek. den Schaden durch ‘Qual sammeln’ um 100 %.
    • Sengende Funken
      Funken fliegen von Igiras Hammer auf Spielercharaktere zu, fügen Spielercharakteren im Umkreis von 4 Metern Schattenflammenschaden zu und stoßen sie zurück.
      Jeder Schwung ihres Hammers fügt allen Spielercharakteren Schattenflammenschaden zu.
    • Ruinöses EndeTödlich!
      Wenn keine von Igiras Bereiche der Qualen ausgelöscht werden, schlägt sie auf den Boden und fügt allen Spielercharakteren sehr hohen Schattenflammenschaden zu sowie zusätzlich 30 Sek. lang alle 1 Sek. Schattenflammenschaden zu.
  • Hackende Qual
    Igira schmiedet eine Axt, die sich an der Qual ihrer Gegner labt.
    • Umbralzerstörung
      Igira schlägt auf ihr aktuelles Ziel ein und fügt allen Spielercharakteren eine hohe Menge an Schattenflammenschaden zu, verringert durch die Anzahl an Spielercharakteren innerhalb von 10 Metern um den Einschlagsort.
      Spielercharaktere innerhalb von 10 Metern um den Einschlagsort werden außerdem ‘Gemetzelt’.
      • Gemetzelt
        Nach Igiras Angriff ist der Spielercharakter hingemetzelt und kann den nächsten Schaden durch ‘Umbralzerstörung’ nicht mindern.
  • Schlitzende Qual
    Igira schmiedet ein Schwert, das mit jedem Schwung die Erde aufreißt.
    • Eingeweide zerschmettern
      Igira springt zu Spielercharakteren, fügt Spielercharakteren innerhalb von 8 Metern um jeden Einschlagsort hohen Schattenflammenschaden zu und stößt sie zurück. Igiras Sprünge fügen Spielercharakteren außerhalb der Einschlagzone Schattenflammenschaden zu.
      Heroisch: Igiras Sprünge verursachen ‘Verwüstung’.
      • Heroisch: Verwüstung
        Mit jedem Sprung entfesselt Igira Wellen der Verwüstung, die getroffenen Spielercharakteren hohen Schattenflammenschaden zufügen.
  • Schindende Qual
    Igira schmiedet ein Messer, mit dem sie ihren Opfern das Herz herausschneidet.
    • HerzstopperAchtung, Heiler!
      Igira wirft Klingen auf mehrere Spielercharaktere und absorbiert so 15 Sek. lang eine hohe Menge an Heilung. Wenn die Heilabsorption abläuft, explodiert das Herz des Ziels und fügt Spielercharakteren Schattenflammenschaden zu. Bei Entfernung fügt das Ziel allen Spielercharakteren innerhalb von 7 Metern Schattenflammenschaden zu.
      Heroisch: Herzstopper entfesselt einen ‘Lebensriss’ am Zielort, wenn der Effekt entfernt wird.
      • Heroisch: Lebensriss
        Schattenflammenkugeln brechen aus dem betroffenen Spielercharakter hervor und fügen Spielercharakteren, die er berührt Schattenflammenschaden zu sowie zusätzlich 15 Sek. lang alle 1 Sek. Schattenflammenschaden.

Beutetabelle:

Folgende Beute kann, mit etwas Glück, schon bald Euch gehören, sofern Ihr den Boss erfolgreich besiegt. Die Höhe der Gegenstandsstufe ist dabei abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad:

  • Schlachtzugsbrowser: 441
  • Normal: 454
  • Heroisch: 467
  • Mythisch: 480

Beutetabelle von Igira die Grausame:

Zusätzlich gibt es bei diesem Boss Tier-Set Tokens für den Ausrüstungsplatz: Hände:

Bei diesem Boss kann mit etwas Glück ebenfalls das Überquellendes Säckchen gestohlener RezepteOverflowing Satchel of Pilfered Recipes erbeutet werden. Dieses Säckchen gewährt dann ein zufälliges Rezept aus den vorherigen Schlachtzügen Gewölbe der Inkarnationen und Aberrus, Schmelztiegel der Schatten.

Erfolge:

Zunächst gibt es bei diesem Boss die klassischen „Tötungserfolge“ für die entsprechenden Schwierigkeitsstufen.

Um jedoch an dem Meta-Erfolg: Ruhm des Traumschlachtzüglers (Glory of the Dream Raider) zu arbeiten und dadurch das einzigartige Reittier Zügel des Schattendämmertraumsäblers (Reins of the Shadow Dusk Dreamsaber) zu erhalten, müsst Ihr ebenfalls den Bossspezifischen Erfolg, Qualfrei (Cruelty Free) erhalten.

Für diesen Erfolg müsst Ihr Folgendes tun:

In der Kampfzone von Igira stehen insgesamt 3 Qualtöpfe, in welchem Kleintiere gefangen gehalten werden. Diese Kleintiere gilt es für den Erfolg Qualfrei zu befreien. Die Töpfe sind in der Regel so positioniert, wie Ihr auf der Karte entnehmen könnt. Schaut Euch aber vor dem Angriff auf den Boss zur Sicherheit nochmal um.

Nun gilt es für Euch also, diese Töpfe zu zerstören, dafür müssen Spieler, welche vom Sengender Speer betroffen sind, sich ganz nahe an die Töpfe stellen müssen, damit diese dann beim Landen der Speere auf dem Boden zerstört und dadurch die Kleintiere befreit werden. 

Macht Ihr das ganze jetzt 3 – mal, dann habt Ihr die Vorbedingungen für den Erfolg erfüllt und könnt Igira dann ganz normal zu Ende spielen.

Wir empfehlen Euch Igira als Boss zu den entsprechenden Töpfen zu ziehen, dadurch wird der Laufweg für die Spieler, welche vom Speer betroffen sind, nicht zu weit und Ihr könnt dennoch bereits Schaden auf den Boss verursachen.

Etwas Werbung:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Twitch Drop

Neuer WoW Twitch-Drop ab dem 16. Mai 2024

Zu der Veröffentlichung von WoW-Remix: Mists oif Pandaria gibt es auch wieder einen frischen Twitch Drop zu erhalten. Dieses Mal gibt es das Haustier Auge der Legion. Ihr habt Zeit bis zum 30. Mai 2024, um den Drop zu erhalten. Mehr Details im Beitrag

Weiterlesen »
WoW-Remix

WoW-Remix: Mists of Pandaria – Der große Guide zum Event

WoW-Remix: Mists of Pandaria ist ein zeitlich begrenztes Event, welches eine Mischung zwischen dem modernen WoW und Season of Discovery ist. Erlebt Pandaria erneut mit neuen Belohnungen, modifizierten Fähigkeiten und mehr. Erfahrt mehr über das Event in unserem großen Guide.

Weiterlesen »
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach obenWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner