Bossguide: Angriff der Zaqali – Aberrus, Schmelztiegel der Schatten

Facebook
Twitter
WhatsApp
Mail

Raidguide - Inhalt:

Zur großen Guideübersicht von Aberrus
Zum Kazzara, die Höllengeschmiedete Guide
Zum Verschmelzungskammer Guide
Zum Die vergessenen Experimente Guide
Zum Angriff der Zaqali Guide
Zum Ältester Rashok Guide
Zum Der aufmerksame Verwalter, Zskarn Guide
Zum Magmorax Guide
Zum Echo von Neltharion Guide
Zum Schuppenkommandant Sarkareth Guide

Etwas Werbung:

Herzlich willkommen bei unserem Bossguide für den Angriff der Zaqali aus Aberrus, dem Schmelztiegel der Schatten. In dem nun folgenden Guide schauen wir uns den Boss im Detail an und betrachten dabei vor allem die Schwierigkeitsstufen Normal und Heroisch. Die Mythischen Fähigkeiten werden nicht weiter im Guide beschrieben. Die Beschreibung für den normalen Modus kann von Euch ebenfalls im Schlachtzugbrowser angewendet werden, damit Ihr dort bereits erste Übung sammeln könnt.

Unter der Führung des Kriegsfürsten Kagni hat die Kriegsmeute der Zaqali einen Generalangriff auf den Schmelztiegel der Schatten gestartet, um ihren verschollenen Ältesten Rashok zu finden. Der schonungslose und brutale Kagni ist bereit, jede nötige Taktik einzusetzen, um zu gewinnen.

Folgende Inhalte findet Ihr in diesem Guide (Nutzt die Links, um direkt dorthin zu gelangen):

Bossübersicht zum Angriff der Zaqali:

Der Angriff der Zaqali kann als 2. Boss angegangen werden, alternativ könnt Ihr auch zunächst zur Verschmelzungskammer gehen.

Schneller Faktencheck zum Boss:

  • Möglicher 2. Boss im Schlachtzug
  • 2 Phasen – Bosskampf. Phasenwechsel bei 25 % verbleibenden Lebenspunkten vom Hauptboss Kagni
  • Mehrfachziel – Bosskampf (Multi – Target)
  • Gegenstandsstufe der Ausrüstung:
    • Schlachtzugsbrowser / Normal / Heroisch / Mythisch
    • 402 / 415 / 428 / 441
  • Möglichkeit, das Säckchen gestohlener Rezepte zu erbeuten, in welchem ein zufälliges Rezept der Dragonflight Berufe sein kann.

Videoguide für den Angriff der Zaqali:

Schriftlicher Schnellguide für den Angriff der Zaqali:

In unserem Schnellguide fassen wir kurz die wichtigsten Sachen zusammen:

Phase 1: Sturm auf die Festungsmauern

  • Teilt Eure Gruppe in etwa 2 starke Hälften auf – jede Gruppe geht auf eine der beiden Plattformseiten.
  • Weicht dem kegelförmigen Frontalschlag von Kagni aus, welcher auf Euren Tank gewirkt wird.
  • Kagni springt regelmäßig zwischen den Plattformen hinterher, achtet darauf, wenn er Verheerender Sprung einsetzt und weicht den anschließenden Flächen und Einschlägen aus.
  • Weicht den großen Einschlagsflächen von Armbrustfeuer unbedingt aus.
  • Durch Höhlengeröll entstehen regelmäßig Felsbrocken, diese könnt und solltet Ihr einsammeln und erhaltet dann einen Extra – Aktionsbutton. Achtet nun am Rand der Plattformen auf rote Leuchtkegel – dort lauft Ihr hin und klickt den Extra-Button, um den Stein hinunterzuwerfen. Dadurch könnt Ihr hochkletternde Gegner direkt wieder hinunterstürzen und habt dadurch insgesamt weniger Gegner im Kampf.
  • Beide Plattformen werden konstant von Gegnerwellen belagert, nachfolgend einige Infos zu den einzelnen Gegnern:
    • Priorität haben immer die Magmamystiker, nutzt hier Eure offensiven Fähigkeiten um die Geschmolzene Barriere schnellstens zu vernichten, da diese höher werdenden hohen Gruppenschaden verursachen. Versucht Lavablitz zu unterbrechen und den Magieeffekt von Magmafluss von Euch und Euren anderen Gruppenmitgliedern zu entfernen.
    • Die Obsidianwachen sollten Eure 2. Priorität sein, denn durch Ihr Sengendes Brüllen wird ebenfalls gruppenweiter Schaden verursacht.
      • Im heroischen Modus verursachen die Obsidianwachen durch Vulkanischer Schild einen frontalen Strahl nach vorne auf ein Ziel. Weicht dieser Bahn unbedingt aus, da Ihr ansonsten hohen Schaden erleidet.
    • Der Flammengebundene Jäger verschießt einen Lodernden Speer, geht damit etwas aus der Gruppe heraus und geht aus der anschließenden Fläche heraus.
    • Ansonsten achtet unbedingt darauf, dass die Mauersteiger der Zaqali nicht an die große Runentüre gelangen, wo Ihr den Boss zu Beginn angreift. Sollten diese darauf Nahkampfangriffe verursachen können, gibt es hohen Gruppenweiten Schaden durch Barriererückschlag.
      • Im heroischen Modus wird der stapelbare immer höher werdende Schaden von Barriererückschlag nicht mehr zurückgesetzt. Jeder erfolgte Schlag auf die Türe erhöht den Schaden für jeden folgenden Schlag immer weiter.

Tanks:

  • Dreht den Boss möglichst aus der Gruppe heraus, dass Eure Gruppe nicht zu sehr bei Schwerer Knüppel laufen muss.

Schadensverursacher:

  • Eure Priorität beim Besiegen der Gegner sollte immer sein:
    1. Magmamystiker
    2. Obsidianwachen
    3. Flammengebundene Jäger
    4. Boss schaden
    5. Mauersteiger der Zaqali

Phase 2: ab 25 % verbleibender Lebenspunkte von Kagni

  • Wenn Phase 2 beginnt, sorgt zunächst dafür, dass alle verbleibenden Gegner besiegt werden, zieht diese dafür am Tor, wo auch Kagni hinspringt, zusammen.
  • Weicht dem frontalen Schlag von Brennender Knüppel aus und den anschließenden Feuerflächen auf dem Boden.
  • Immer wenn Kagni 100 Energie erreicht, entsteht an dem Tor durch Katastrophales Schmettern ein großer Kreis, diesen müsst Ihr unbedingt als Gruppe abfangen. Der Schlag verursacht sehr hohen Schaden, welcher unter allen Spielern aufgeteilt wird, welche darin stehen. Sollten nicht genug Leute zum Abfangen dort abfangen und der Boss nicht alles an Energie verlieren, verursacht er einen Barriererückschlag, was Ihr vermeiden wollt!
    • Im heroischen Modus hinterlässt das Abfangen des Katastrophalen Schmetterns zusätzlich auf allen Spielern, welche den Schlag abgefangen haben, eine Geschwächte Lebenskraft, wodurch er erlittene Schaden eines erneuten Katastrophalen Schmetterns 75 % mehr Schaden verursachen würde. Teilt hier Eure Gruppe am besten in 2 Hälften auf, und fangt die Schläge geteilt ab. Hier bleibt abzuwarten, wie viele Spieler bei der Skalierung abfangen müssen.

Tanks:

  • Dreht den Boss aus der Gruppe heraus, dass Eure Gruppe nicht zu sehr bei Brennender Knüppel laufen muss.
  • Spottet Euch den Boss bei zu hohen Stapeln von Brennender Knüppel ab.

Heiler:

  • Zieht starke Gruppenheilzauber bei Einsätzen von Katastrohphales Schmettern.
  • Durch Ignaras Zorn wirkt ab Phase 2 regelmäßiger Gruppenweiter Schaden auf die Gruppe ein.
  •  

Schriftlicher Guide für den Angriff der Zaqali:

In diesem Bosskampf habt ihr es zunächst mit vielen Truppen der Zaqali zu tun. Nach kurzer Anfangszeit, in welcher Ihr mit Heldentum/Kampfrausch und sonstigen Effekten voll auf den Boss hauen könnt, müsst Ihr im Anschluss Eure Gruppe in etwa 2 gleich starke Hälften aufteilen.

Sobald der Boss auf eine der beiden Seiten springt, erscheinen in regelmäßigen Abständen auf beiden Plattformen eine Reiher verschiedener Gegner. Immer wenn der Boss 100 % Energie erreicht, wechselt er mit einem gewaltigen Sprung auf die andere Seite. Setzt der Boss seinen Verheerenden Sprung ein, erkennt Ihr auf der Zielplattform durch einen Wirbel auf dem Boden diese Stelle. Bewegt Euch aus dieser unbedingt heraus, um den Schaden davon zu vermeiden. Zusätzlich entsteht bei der Landung noch einige Linien auf dem Boden, von welchen Ihr Euch ebenfalls nicht treffen lassen solltet.

Des Weiteren verursacht er durch Schwerer Knüppel noch immer mal wieder einen kegelförmigen Frontalschlag in Richtung seines Ziels. Eure Tanks sollten den Boss also bestenfalls aus der Mitte herausdrehen, damit die restlichen nicht diesem Angriff ausweichen müssen.

Nach dem Einsatz von Schwerer Knüppel, entstehen ebenfalls durch Höhlengeröll einige Felsbrocken auf dem Boden. Diese können von Euch eingesammelt und zum Rand der Flächen gebracht werden. Dort wird durch ein orangefarbenes Leuchten die Positionen angezeigt, an welchen Gegner die Mauerwand hinaufklettern. Durch den Abwurf der Steine über einen Extra-Action Button könnt Ihr diese Gegner direkt wieder hinunterwerfen, sodass sie gar nicht aktiv am Kampfgeschehen teilnehmen können. Hier solltet Ihr immer versuchen, so viele Gegner zu vermeiden wie möglich – das macht den Kampf deutlich angenehmer.

Bezüglich der ganzen Gegner, mit welchen Ihr es zu tun habt, gibt es auch eine klare Prioritätenliste, welche Ihr einhalten solltet. Die größte Aufmerksamkeit solltet Ihr den Magmamystikern geben und auch für diese persönliche Schadensverstärkungen einsetzen. Weiter gilt folgende Prioritätenliste:

  1. Magmamystiker
  2. Obsidianwachen
  3. Flammengebundene Jäger
  4. Schaden auf den Boss
  5. Mauersteiger der Zaqali

Beim Kampf gegen die Magmamystiker müsst Ihr dafür sorgen, dass die Geschmolzene Barriere möglichst schnell gebrochen wird und im Anschluss solltet Ihr versuchen, den Lavablitz zu unterbrechen sowie den Debuff Magmafluss von Euch und anderen Gruppenmitgliedern zu entfernen.

Habt Ihr aktive Obsidianwachen, so haben diese im normalen Modus einen Gruppenweiten Schaden, welcher gegengeheilt werden muss. Im heroischen Modus kommt durch Vulkanischer Schild noch ein Frontalschlag der Gegner hinzu. Weicht dazu der geraden Linie aus, welche vom Gegner aus geht.

Die Flammen gebundenen Jäger visieren immer mal wieder einige Spieler mit Lodernder Speer an. Seid Ihr davon betroffen, erhaltet Ihr einen roten Kreis um Euch herum und Ihr müsst Abstand von anderen Gruppenmitgliedern nehmen, damit diese den Schaden davon nicht abbekommen.

Bei den Mauersteigern der Zaqali müsst Ihr nicht sonderlich viel beachten, dass sie einfach nur Nahkampfangriffe auf Ihr Ziel verursachen. Sorgt nur dafür, dass diese schnell angegriffen werden und nicht in Richtung der großen Türe laufen, wo sie eigentlich hinwollen.

Bei der Türe handelt es sich um eine der Ältesten, welche durch Barriererückschlag geschützt wird. Wann immer einer der Gegner die Tür angreift, entsteht andauernder Gruppenweiter Schaden, welcher stapelbar ist und für jeden Angriff sich weiter erhöht. Dabei handelt es sich um einen 2-minütigen Debuff. Im heroischen Modus läuft dieser Debuff nicht mehr ab und bleibt so lange bestehen bzw. kann sich erhöhen, wie der Boss am Leben ist.

Abschließend gibts für die erste Phase noch das Armbrustfeuer. Dabei werden einige Bolzen auf die Kampffläche geschossen, welche Ihr an einem großen roten Wirbel erkennt. Geht aus diesen Flächen unbedingt heraus.

Dieser nun beschriebene Vorgang wiederholt sich so lange, bis der Boss 25 % verbleibende Lebenspunkte erreicht – dann wird Phase 2 beginnen.

Zu Beginn von der 2. Phase springt der Boss in die Mitte vor die Tür der Ältesten und verstärkt sich selbst durch Verzweifelter Feuerbrand. Dadurch entzieht Kagni Ignara Leben und heilt sich um 10 % seiner Lebenspunkte. Zudem erhält er den passiven Schadenseffekt Ignaras Zorn. Dadurch erleiden alle Spieler alle paar Sekunden Feuerschaden, bis der Boss besiegt ist.

Kagnis Schwerer Knüppel wird jetzt zu einem Brennenden Knüppel. Wann immer er ihn einsetzt, wird in einem kegelförmigen Bereich vor ihm Schaden verursacht und alle getroffenen Spieler erhalten für 25 Sek. erhöhten körperlichen Schaden. Tanks sollten sich hierbei den Boss abspotten und nicht im Einschlag stehen, wenn der andere Tank abfängt. Alle Spieler erhalten währenddessen einen Kreis um sich herum, wodurch Ihr Euch verteilen müsst, dass Ihr nicht mehrfachen Schaden davon erleidet.

Erreicht der Boss 100 % Energie, so setzt er seinen Katastrophalen Schlag ein. Dadurch entsteht an der Türe ein großer Kreis, in welchem im normalen Modus alle Spieler reinsollte, um zum einen den Schaden aufzuteilen und dem Boss Energie zu entziehen. Es müssen unbedingt ausreichend Spieler diesen Schlag abfangen, denn sollte Kagni noch Energie übrig haben, so wird dadurch Barriererückschlag eingesetzt. Im heroischen Modus erleiden Spieler, welche den Schlag einmalig abgefangen haben, einen Debuff, welcher Ihren erlittenen Schaden von einem erneuten Katastrophalen Schlag um 75 % erhöht. Hier solltet Ihr also die Abfangenden Gruppen in 2 Hälften aufteilen. Am besten nutzt Ihr hierfür auch die bereits eingeteilten Gruppen aus der 1. Phase.

Alle Fähigkeiten vom Angriff der Zaqali:

  • Barrierenrückschlag – Tödlich!
    Die Tür des Ältesten wird durch eine Runenbarriere geschützt, die bei Angriffen von Zaqali-Truppen zurückschlägt und allen Spielern Schattenflammenschaden und 2 Minuten lang alle 0,5 Sekunden zusätzlichen Schattenflammenschaden zufügt. Dieser Effekt ist stapelbar.
    Heroisch: Der stapelbare Schaden durch ‘Barrierenrückschlag’ läuft nicht mehr ab und bleibt dauerhaft bestehen.
  • Phase 1: 
    • Kriegsfürst Kagni
      • Verheerender Sprung – Wichtig!
        Bei voller Energie springt Kriegsherr Kagni zwischen den beiden Plattformen hin und her. Wenn er landet, schlägt er seinen Hammer in den Boden und fügt Spielern im Umkreis von 12 Metern vulkanischen Schaden zu und stößt sie weg.
        Geschmolzene Spalten strahlen von der Aufschlagstelle aus und verursachen vulkanischen Schaden.
      • Schwerer Knüppel – Achtung, Tanks!
        Kriegsfürst Kagni schmettert seinen gewaltigen Knüppel in Richtung seines aktuellen Ziels, fügt Spielercharakteren innerhalb eines kegelförmigen Bereichs vor sich hohen körperlichen Schaden zu und erhöht ihren erlittenen körperlichen Schaden 45 Sek. lang um 15 %. Dieser Effekt ist stapelbar.
        Die Wucht des Einschlags lässt Höhlengeröll herabstürzen.
        • Höhlengeröll
          Geröll stürzt von der Höhlendecke und fügt Spielercharakteren innerhalb von 6 Metern um die Einschlagsorte körperlichen Schaden zu.
    • Magmamystiker
      • Geschmolzene Barriere – Achtung, DPS!
        Die Magmamystikerin schützt sich mit einem Schild aus Lava, der Schaden absorbiert. Die Barriere stößt Flammenimpulse aus, während der Schild anhält, was allen Spielercharakteren alle 4 Sek. Feuerschaden zufügt und der Mystikerin ‘Geschmolzene Ermächtigung’ gewährt.
        • Geschmolzene Ermächtigung
          Erhöht den Feuerschaden der Magmamystikerin um 15 %. Dieser Effekt ist stapelbar.
      • Magmafluss – Magieeffekt
        Der Zaubernde schleudert Lava auf zufällige Spielercharaktere, die beim Aufprall Lavaschaden sowie 15 Sek. lang alle 3 Sek. zusätzlich Lavaschaden verursacht.
      • Lavablitz – Unterbrechbar!
        Die Magmamystikerin feuert einen sengenden Blitz aus Lava ab, der dem Ziel Vulkanschaden zufügt.
    • Flammengebundener Jäger
      • Lodernder Speer
        Der Jäger nimmt mehrere Spielercharaktere ins Visier und schleudert ‘Lodernder Speer’ auf sie, was Spielercharakteren innerhalb von 6 Metern um den Einschlag sofort körperlichen Schaden zufügt.
        ‘Lodernder Speer’ verbleibt im Boden und explodiert kurz darauf, was allen Spielercharakteren innerhalb von 8 Metern Feuerschaden zufügt.
    • Obsidianwache
      • Sengendes Brüllen – Achtung, Heiler!
        Die Obsidianwache entfesselt ein brennendes Gebrüll, das Spieler im Umkreis von 25 Metern versengt und alle 0,5 Sek. 1,5 Sek. lang Feuerschaden zufügt.
      • Heroisch: Vulkanischer Schild
        Der Obsidianwächter lädt seinen Schild mit Lava auf und feuert einen Strahl aus Magma auf sein aktuelles Ziel, welches allen Spielern innerhalb der Linie Vulkanischen Schaden zufügt.
    • Mauersteiger der Zaqali
      Mauersteiger klettern gelegentlich den Wall empor und versuchen, die versiegelte Tür aufzubrechen. Ihre Nahkampfangriffe verursachen ‘Barrierenrückschlag’.
    • Armbrustfeuer
      Belagerungsarmbrüste feuern Bolzen an den Bollwerken entlang und fügen allen Spielercharakteren innerhalb von 12 Metern um den Einschlag körperlichen Schaden zu.
  • Phase 2: Der Wille des Kriegsfürsten
    • Katastrophaler Schlag – Wichtig!
      Bei Erreichen von 100 Energie schickt Kriegsfürst Kagni eine verheerende Schockwelle in Richtung der Tür des Ältesten und fügt den Spielern in seinem Weg gleichmäßig verteilt körperlichen Schaden zu.
      Kriegsherr Kagni verbraucht bis zu 100 Energie, reduziert um die Anzahl der getroffenen Spieler. Wenn noch Energie übrig ist, löst “Verheerender Stoß” einen Barrierenrückschlag aus.
      • Heroisch: Geschwächte Lebenskraft
        Der Aufprall von Kagnis Ansturm schwächt den Spielercharakter, was dessen durch ‘Katastrophaler Schlag’ erlittenen Schaden um 75 % erhöht.
    • Brennender Knüppel – Achtung, Tanks!
      Kriegsfürst Kagni schmettern seinen gewaltigen Knüppel in Richtung seines aktuellen Ziels, fügt Spielercharakteren innerhalb eines kegelförmigen Bereichs vor sich hohen körperlichen Schaden zu und erhöht ihren erlittenen körperlichen Schaden 45 Sek. lang um 15 %. Dieser Effekt ist stapelbar.
      Die Wucht des Einschlags lässt alle Spielercharaktere in Flammen aufgehen, was Zielen innerhalb von 6 Metern um ihren Standort Feuerschaden zufügt.
    • Verzweifelter Feuerbrand
      Kriegsfürst Kagni entzieht Ignara Leben, wodurch er 10 % seines maximalen Lebens wiederherstellt und Ignaras Zorn erhält.
      • Ignaras Zorn – Achtung, Heiler!
        In Kriegsfürst Kagni schwelt Ignaras Flamme, was allen Spielercharakteren alle 4,5 Sek. Feuerschaden zufügt.

Beutetabelle vom Angriff der Zaqali:

Folgende Beute kann, mit etwas Glück, schon bald Euch gehören, sofern Ihr den Boss erfolgreich besiegt. Die Höhe der Gegenstandsstufe ist dabei abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad:

  • Schlachtzugsbrowser: 402
  • Normal: 415
  • Heroisch: 428
  • Mythisch: 441

Beutetabelle vom Angriff der Zaqali:

  • Axt / Einhändig: Überfallkriegsbeil des Mauersteigers – 
  • Bogen / Distanz: Trophäe des brutalen Drachenschlächters – 
  • Kette / Kopf: Kappe es Tobrecherriesen – 
  • Hals: Kagnis versengender Talisman – 
  • Stoff / Schulter: Kochendheiße Schulterpolster des Mystikers – 
  • Leder / Brust: Vulkanweste des Kriegsfürsten – 
  • Kette / Handgelenk: Felsbrockenschleuderbänder – 
  • Stoff / Hände: Phönixfederhandschuhe – 
  • Platte / Taille: Siegel der trotzdenden Horden – 
  • Platte / Beine: Beinlinge der Obsidianwache – 
  • Leder / Füße: Fußpolster des flammengebundenen Jägers – 
  • Schmuck: Chaosgreifkette der Zaqali – 

Zusätzlich gibt es bei diesem Boss auch die Möglichkeit, ein zufälliges Handwerksrezept aus Dragonflight zu erhalten, welches im folgenden Gegenstand versteckt sein kann:

  • Säckchen gestohlener Rezepte – 

Erfolge beim Angriff der Zaqali:

Zunächst gibt es bei diesem Boss die klassischen „Tötungserfolge“ für die entsprechenden Schwierigkeitsstufen.

  • Bestandteil von: Aberrus, Schmelztiegel der Schatten
  • Bestandteil von: Riesenzorn
  • Bestandteil von: Heroisch: Aberrus, Schmelztiegel der Schatten
  • Bestandteil von: Mythisch: Aberrus, Schmelztiegel der Schatten
  • Mythisch: Angriff der Zaqali

Um jedoch an dem Meta-Erfolg: Ruhm des Schlachtzüglers von Aberrus zu arbeiten und dadurch das einzigartige Reittier Schattenflammenschieferschwinge zu erhalten, müsst Ihr ebenfalls den bossspezifischen Erfolg, Strengt Ihr Euch überhaupt an? erhalten.

Für diesen Erfolg müsst Ihr Folgendes tun:

Bezwingt den Angriff der Zaqali in Aberrus, Schmelztiegel der Schatten auf dem Schwierigkeitsgrad ‘Normal’ oder höher, nachdem Ihr die folgenden Kreaturen mit einem Höhlenkiesel angegriffen habt.

Etwas Werbung:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Twitch Drop

Neuer WoW Twitch-Drop ab dem 16. Mai 2024

Zu der Veröffentlichung von WoW-Remix: Mists oif Pandaria gibt es auch wieder einen frischen Twitch Drop zu erhalten. Dieses Mal gibt es das Haustier Auge der Legion. Ihr habt Zeit bis zum 30. Mai 2024, um den Drop zu erhalten. Mehr Details im Beitrag

Weiterlesen »
WoW-Remix

WoW-Remix: Mists of Pandaria – Der große Guide zum Event

WoW-Remix: Mists of Pandaria ist ein zeitlich begrenztes Event, welches eine Mischung zwischen dem modernen WoW und Season of Discovery ist. Erlebt Pandaria erneut mit neuen Belohnungen, modifizierten Fähigkeiten und mehr. Erfahrt mehr über das Event in unserem großen Guide.

Weiterlesen »
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach obenWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner