Die Dragonflight Dungeons: Das Azurblaue Gewölbe

Facebook
Twitter
WhatsApp
Mail

Empfohlene Inhalte:

Etwas Werbung:

Die Azurblauen Gewölbe, einer der 4 Endgame Dungeons von Dragonflight, welche Ihr erst ab Stufe 70 betreten könnt. Der Dungeon an sich steht in allen Schwierigkeitsstufen Normal, Heroisch und Mythisch zur Verfügung. Je nach aktueller Dungeonrotation kann dieser Dungeon auch in Mythisch+ verfügbar sein.

Malygos schuf vor langer Zeit das Azurblaue Gewölbe, damit Sindragosa dort die seltsamen magischen Artefakte katalogisieren und verwahren konnte, die er fand. NAchdem das Gewölbe vor tausenden Jahren versperrt und verlassen wurde, ist es völlig verfallen und verwundbar für Angriffe von außen… und von innen.

Kurzer Faktencheck zum Dungeon:

  • Erst ab Stufe 70 freigeschaltet
  • Verfügbar in Normal, Heroisch und Mythisch
  • Dieser Dungeon steht ebenfalls für die Mythische Schlüsselsteinversion in Dragonflight Saison 1 zur Verfügung
  • Eingang zum Dungeon befindet sich im Azurblauen Gebirge bei den Azurblauen Archiven
  • Gegenstandsstufe der Beute:
    • Normal: 346
    • Heroisch: 359
    • Mythisch: 372

Den Eingang zum Dungeon findet Ihr im Gebiet des Azurblauen Gebirges, dort müsst Ihr dann die Azurarchive aufsuchen. Dort befindet sich an der höchsten Plattform am Berg der Eingang zum Dungeon.

TomTom Befehl: /way Azurblaues Gebirge 38,56 64,72 Eingang: Das Azurblaue Gewölbe

Aufbau vom Dungeon

Der gesamte Laufweg der Instanz ist hier sehr linear aufgebaut und lässt nicht wirkliche Variationen der Laufwege zu. Bis zum ersten Boss einfach dem Weg immer weiter folgen, hier kann jedoch über einen Sprung über das Geländer direkt zum Boss hinuntergesprungen werden, sofern Ihr nicht die Treppe hinuntergehen möchtet und die Gegner dort beseitigen wollt.

Ist der Boss besiegt, öffnet sich eine Türe und es geht weiter hinunter in das Gewölbe. Am Ende des Ganges erwartet euch dann ein Buch der Translokation, welches Euch über den Abgrund auf die Plattform in der Mitte bringt. Dort müsst Ihr euch den Weg zum nächsten Buch freikämpfen um eine weitere Plattform “nach unten” zu gelangen. Dort ebenfalls wieder Gegner beseitigen um das Buch zu erreichen, welches Euch über den Abgrund dort nun zur nächsten Kammer bringt, wo der 2. Boss dann auf euch wartet.

Ist dieser Boss besiegt, geht es durch eine Tür im hinteren Bereich des Raumes wieder in einen Gang bis zum nächsten Buch. Auf der Plattform, auf welche Ihr dann gelangt ist dann der 3. Boss.

Ist auch dieser Besiegt geht es schließlich nochmals über Bücher hinab in den “Keller” zum Endboss des Dungeons.

Bossbeschreibungen, Guides und Beutestücke

Leymor ist aus einem bescheidenen Setzling erwachsen, den Malygos in einem Becken voll Leyenergie gefunden hatte. Einst war er nur ein kleiner Sprössling in Sindragosas Garten, doch im Laufe der Jahrtausende wuchs er wie Unkraut. Bliebe er sich selbst überlassen, würde dieser bedrohlich aufragende Riese mit Sicherheit das gesamte Azurblaue Gewölbe überwuchern.

So spielt Ihr den Boss:

  • In regelmäßigen Abständen erschafft der Boss Leyliniensprosse, welche an zufälligen Positionen in der Nähe von Spielern entstehen. Sobald diese aktiv sind, solltet Ihr nicht zu nahe an diesen stehen, da durch Stechendes Harz eine Fläche um diese Bäume herum erscheint, welche Schaden verursacht.
  • Das Ziel Eurer Gruppe muss nun sein, diese Sprosse so gut wie möglich zu entfernen, da ansonsten durch Verschlingendes Stampfen massiver Gruppenschaden verursacht wird, welcher sich weiter erhöht, je mehr Leyliniensprosse noch aktiv sind.
  • Um diese Sprosse zu beseitigen, müsst Ihr die anderen Fähigkeiten Ausbrechender Riss und Explosives Brandmal vom Boss nutzen.
  • Ausbrechender Riss geht dabei auf Euren Tank und einen kegelförmigen Bereich vor dem Boss – daher sollte der Boss so positioniert werden, dass der Riss möglichst viele Sprösslinge beseitigt. Zudem werden getroffene Spieler zurückgestoßen.
  • Alle anderen Spieler erhalten regelmäßig Explosives Brandmal, wodurch zunächst der Boss allen in seinem Umkreis von 12 Metern Schaden zufügt und Ihr einen Kreis um Euch herum erhaltet. Alle Sprösslingen innerhalb dieses Kreises werden zerstört, sobald der Effekt abläuft. Andere Spieler sollten natürlich nicht innerhalb Eures Kreises stehen, verteilt Euch daher großzügig, um möglichst viele Sprösslinge zu beseitigen.
  • Im Mythischen Modus erscheinen nach dem Zerstören von den Leyliniensprosse nun je ein Instabiler Setzling, diesen solltet Ihr schnell beseitigen und darauf achten, dass diese bei ihrem Tod eine Grünlingsexplosion verursachen, also zügig weg von diesen, sofern diese eliminiert sind.
  • Ansonsten wird der Tank noch immer mal wieder mit Erfüllter Schlag verdroschen, wodurch er für 10 Sek. erhöhten Schaden erleidet.

Fähigkeiten:

  • Leyliniensprosse
    Leymor lässt mehrere Leyliniensprosse in der Nähe aus dem Boden schießen und wachsen.
    • Stechendes Harz
      Magische Wurzeln fügen Spielercharakteren innerhalb von 5 Metern alle 1 Sek. Arkanschaden zu.
    • Mythisch: Instabiler Setzling
      Leylliniensprosse erschaffen instabile Setzlinge, wenn sie zerstört werden.
      • Mythisch: Grünlingsexplosion
        Der Setzling explodiert, verursacht hohen Arkanschaden und verlangsamt Gegner innerhalb von 7 Metern für 6 Sek.
  • Explosives Brandmal – Wichtig!
    Leymor schmettert auf den Boden, fügt Spielercharakteren innerhalb von 12 Metern Arkanschaden zu, stößt sie zurück und belegt alle Spielercharaktere mit einem magischen Brandmal, das nach 6 Sek. explodiert. Diese Explosion zerstört Leyliniensprosse und fügt Spielercharakteren innerhalb von 15 Metern Arkanschaden zu.
  • Ausbrechender Riss – Wichtig!
    Leymor reißt den Boden vor sich auf, fügt allen getroffenen Spielercharakteren Arkanschaden zu und stößt sie zurück.
    Alle von dem Riss getroffenen Leyliniensprosse werden außerdem zerstört.
  • Verschlingendes Stampfen – Tödlich!
    Leymor verschlingt die Energie aller Leyliniensprosse, stampft auf den Boden und fügt allen Spielercharakteren Arkanschaden zu. Der Schaden erhöht sich, je mehr Leyliniensprosse noch bestehen.
    • Arkane Macht
      Leyliniensprosse erhöhen den durch Leymors ‘Verschlingendes Stampfen’ verursachten Schaden für jeden lebendigen Spross um 20 %.
  • Erfüllter Schlag – Achtung, Tanks!
    Leymor fügt einem Spielercharakter mit magischer Energie sofort Arkanschaden und anschließend 10 Sek. lang alle 1 Sek. zusätzlich Arkanschaden zu.

Beute: 

Zum Schutz des Gewölbes zog Azurklinge die Pflicht ihrer eigenen Sicherheit vor und weigerte sich, es zu verlassen, als es versiegelt wurde. Als die blauen Drachen nicht zurückkehrten, trieb sie ihre bittere Resignation irgendwann in den Wahnsinn. Azurklinge verlängerte ihr eigenes Leben mithilfe der Magie, die sie zu schützen geschworen hatte, und beansprucht nun alles, was der blaue Drachenschwarm zurückgelassen hat, als ihr Eigentum.

So spielt Ihr den Boss:

  • Tanks bekommen regelmäßig Arkanes Spalten ab, wodurch sie Schaden erleiden und ebenfalls alle Spieler im Bereich von 10 Metern vor dem Boss aufgeschlitzt werden – steht also nicht vor dem Boss.
  • Wann immer der Boss eine Uralte Kugel auf einen zufälligen Spieler wirkt, müsst Ihr dieser auf Euch zu bewegenden Kugel ausweichen, um den Schaden davon zu vermeiden.
  • Wird Drakonisches Abbild beschwören eingesetzt, solltet Ihr diese Gegner schnellstens beseitigen und dabei den Illusionären Blitz von diesen unterbrechen.
  • Die eigentliche Hauptfähigkeit vom Boss ist die Überwältigende Energie, dabei geht der Boss in die Mitte des Raumes und hüllt sich in einen Schutzschild. Dabei werden Drakonische Illusionen beschworen, welche besiegt werden müssen, um diese Fähigkeit zu unterbrechen. Während diese Illusionen am Leben sind, werdet Ihr mit einigen Uraltes Kugelfragmenten beschäftigt, diese bewegen sich durch den Raum und ihr solltet davon nicht getroffen werden, da ihr ansonsten Schaden erleidet und zurückgestoßen werdet.
  • Im mythischen Modus passiert hier nicht sonderlich viel mehr, bis auf, dass die Illusionen und Abbilder bei ihrem Ableben Instabile Magie einsetzen, was Gruppenschaden verursacht und Flächen auf dem Boden erschafft, aus welchen ihr herauslaufen solltet.

Fähigkeiten:

  • Überwältigende Energie – Wichtig! – Achtung, Heiler!
    Azurklinge bewegt sich in die Mitte des Raums und beginnt, Macht aus dem drakonischen Siegel zu erhalten. Sie schützt sich selbst mit ‘Drakonische Illusion’ und fügt allen Spielercharakteren alle 2 Sek. Arkanschaden zu, bis alle Illusionen zerstört wurden.
    • Drakonische Illusion
      • Siegelermächtigung
        Drakonische Illusionen kanalisieren auf Azurklinge und machen sie immun gegen eintreffenden Schaden.
      • Mythisch: Instabile Magie
        Entfesselt beim Tod magische Fragmente auf alle Spielercharaktere. Fügt Spielercharakteren innerhalb von 3 Metern um den Einschlag Arkanschaden zu.
    • Uraltes Kugelfragment
      Azurklinges ‘Überwältigende Energie’ erzeugt einen unkontrollierbaren magischen Strom. Spielercharaktere, die eine Kugel berühren, erleiden Arkanschaden und werden zurückgestoßen.
  • Drakonisches Abbild beschwören
    Azurklinge beschwört eine Illusion ihrer selbst, die Spielercharaktere angreift und unterbricht.
    • Drakonisches Abbild
      • Illusionärer Blitz – Unterbrechbar!
        Das Abbild feuert einen illusorischen Blitz auf einen zufälligen Spielercharakter und fügt ihm Arkanschaden zu.
      • Mythisch: Instabile Magie
        Entfesselt beim Tod magische Fragmente auf alle Spielercharaktere. Fügt Spielercharakteren innerhalb von 3 Metern um den Einschlag Arkanschaden zu.
  • Uralte Kugel
    Azurklinge erschafft eine Kugel aus reiner Magie und schleudert sie nach einem Spielercharakter. Dabei verursacht sie Arkanschaden und stößt alle Spielercharaktere in der Flugbahn der Kugel zurück.
  • Arkanes Spalten – Achtung, Tanks!
    Azurklinge schlitzt Spielercharaktere innerhalb von 10 Metern vor ihr auf und verursacht Arkanschaden.

Beute: 

Getrieben von seinem Zorn auf den blauen Drachenschwarm ist Telash Grauschwinge fest entschlossen, die Geheimnisse zu lüften, die Sindragosa im Arkanen Gewölbe versteckt hat. Gemeinsam mit der Gespaltenen Flamme ist er überzeugt, mehr über den Ursprung der Dracthyr entdecken zu können … und auch belastende Beweise gegen den blauen Drachenschwarm.

So spielt Ihr den Boss:

  • Sofern Ihr als Spieler Ziel von Eisiger Verwüster seid, sorgt dafür, dass Ihr 8 Meter Abstand zu anderen Spielern habt, damit der Schaden nicht zusätzlich auf andere Spieler verteilt wird.
  • Bei Frostbombe ebenfalls auseinandergehen und bevorzugt etwas an den Rand der Kampfzone, denn nach Ablauf der Fähigkeit hinterlasst Ihr einen Gefrorener Boden.
  • Die Hauptfähigkeit dieses Kampfes liegt dann noch bei Absoluter Nullpunkt, sobald diese Phase beginnt wird der Boss durch Gletscherschild in einen Schild gehüllt und Ihr als Spieler müsst in den Gewölberunen Schutz suchen, damit Ihr den Schaden und die Betäubung von Absoluter Nullpunkt nicht abbekommt.
  • Im Mythischen Modus müsst Ihr hier nun nur noch darauf achten, dass Ihr als Gruppe gesammelt immer in die gleiche Gewölberune geht, denn sobald eine der Runen Schaden abfängt, wird sie inaktiv und auch für den Rest des Kampfes nicht wieder aktiv.

Fähigkeiten:

  • Absoluter Nullpunkt – Wichtig!
    Telash friert den Bereich ein und sammelt seine Kräfte für einen heftigen Angriff, der allen Spielercharakteren Frostschaden zufügt. Spielercharaktere werden für 10 Sek. bewegungsunfähig gemacht, sofern sie nicht durch eine Gewölberune geschützt sind.
    • Gletscherschild
      Die Luft gefriert und schützt Telash Grauschwinge, was seinen sämtlichen erlittenen Schaden um 99 % verringert.
    • Gewölberune
      Sindragosas Abbild bemerkt zerstörerische Magie und aktiviert zum Schutz der Spielercharaktere Gewölberunen, die ihren erlittenen Schaden um 50 % verringern.
      Änderung Mythisch: Gewölberunen werden inaktiv, sobald sie Spielercharaktere vor ‘Absoluter Nullpunkt’ beschützt haben.
  • Frostbombe
    Telash setzt in alle Spielercharaktere Frostsplitter, die nach 5 Sek. detonieren, Spielercharakteren innerhalb von 5 Metern Frostschaden zufügen und einen Bereich mit ‘Gefrorener Boden’ belegen.
    • Gefrorener Boden
      Die Kälte lässt den Boden in dem Bereich 2.5 Min. lang gefrieren, verursacht alle 1 Sek. Frostschaden und verringert die Bewegungsgeschwindigkeit um 30 %.
  • Eisiger Verwüster
    Telash kanalisiert einen Atemangriff auf einen Spielercharakter, der allen Spielercharakteren innerhalb von 8 Metern um das Ziel 3 Sek. lang alle 1 Sek. Frostschaden zufügt.

Beute: 

Vor Jahrtausenden kam Umbrelskul unwissentlich in Kontakt mit roher arkaner Macht. Durchdrungen von kristallinen Auswüchsen wurde er in das Azurblaue Gewölbe gebracht, damit ein Heilmittel gefunden werden konnte. Leider wurde das Gewölbe versiegelt, bevor die Forschung abgeschlossen war. Umbrelskul blieb schlafend in Stasis zurück … bis jetzt.

So spielt Ihr den Boss:

  • Zuerst gehen wir mit dem Drachenstoß auf die Tankmechanik ein, dabei handelt es sich um einen entfernbaren Debuff auf Eurem Tank, welcher ansonsten Schaden zufügt.
  • Das Kristallines Brüllen ist ein Frontalangriff des Bosses, wodurch alle Spieler vor ihm ordentlich Schaden erleiden würden, hier also schnellstens ausweichen.
  • Wenn wir schon beim Thema ausweichen sind, erwähnen wir direkt die Arkane Eruption, wodurch Vorkommen von Knisternder Vortex entstehen, aus diesen solltet Ihr ebenfalls immer schnellstens raus.
  • Wird vom Boss die Entfesselte Zerstörung eingesetzt, werden alle Spieler zurückgestoßen und erleiden Schaden – achtet hier darauf, nicht in Flächen von Knisternder Vortex gestoßen zu werden.
  • Nun kommen wir noch zu einer der Grundmechaniken des Bosses – bei 75, 50 und 25 % verbleibenden Lebenspunkten setzt er Brüchig ein, wodurch Detonierende Kristalle entstehen, welche sofort mit Fraktur gruppenweiten Schaden verursachen und zusätzlich weiterhin nach einer Zauberzeit der Kristalle zusätzlichen Schaden austeilen. Hier solltet Ihr die Kristalle also schnellstens beseitigen. Der Schaden von Fraktur verursacht zusätzlich im Verlauf von 15 Sek. Schaden und ist Stapelbar.
  • Im Mythischen Modus wird neben dem Detonierenden Kristall auch noch ein Gehärteter Kristall abgeworfen, wenn der Boss die Schwellen von 75, 50 und 25 % erreicht. Dieser Kristall funktioniert grundsätzlich wie der andere auch und verteilt Debuffs von Fraktur. Diese Kristalle sollten daher ebenfalls zügig beseitigt werden, jedoch muss zuvor das Schild der Kristalle (Kristallisieren) zerstört werden, indem Ihr eine gewisse Menge an Schaden darauf verursacht habt.
  • Eine komplett neue Mechanik kommt im Mythischen Modus durch Erdrückendes Miasma hinzu, wodurch Ihr während dem Kampf nur so wenig wie möglich, aber dennoch so viel wie nötig umherlaufen solltet. Denn für jede Bewegung wird Eure Bewegungsgeschwindigkeit nach und nach für 10 Sek. verringert und dieser Effekt ist auch noch stapelbar.

Fähigkeiten:

  • Mythisch: Erdrückendes Miasma – Magieeffekt
    Umbrelskul sondert erdrückende Energie ab, die die Bewegungsgeschwindigkeit eines Spielercharakters jedes Mal, wenn er sich bewegt, 10 Sek. lang um 7 % verringert. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Brüchig
    Bei 75 %, 50 % und 25 % verbleibender Gesundheit zerspringt Umbrelskul, sodass ‘Detonierende Kristalle’ von seinem Körper abfallen.
    Änderung Mythisch: Umbrelskul wirft auch gehärtete Kristalle ab.
    • Detonierender Kristall
      Detonierende Kristalle entwickeln sofort eine ‘Fraktur’.
      • Fraktur
        Der Kristall explodiert und fügt allen Spielercharakteren 15 Sek. lang alle 1 Sek. Arkanschaden zu. Dieser Effekt ist stapelbar.
    • Mythisch: Gehärteter Kristall
      Gehärtete Kristalle entwickeln sofort eine ‘Fraktur’ und absorbieren Schaden.
      • Mythisch: Kristallisieren
        Erzeugt eine Barriere um den Kristall herum, die Schaden absorbiert.
      • Mythisch: Fraktur
        Der Kristall explodiert und fügt allen Spielercharakteren 15 Sek. lang alle 1 Sek. Arkanschaden zu. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Entfesselte Zerstörung – Wichtig!
    Umbrelskul entfesselt eine Explosion arkaner Energie, die Spielercharaktere wegstößt und ihnen Arkanschaden zufügt.
  • Arkane Eruption
    Umbrelskul beschwört Vorkommen von ‘Knisternder Vortex’ an zufälligen Positionen, die Spielercharakteren innerhalb von 7 Metern Arkanschaden zufügen und sie zurückstoßen.
    • Knisternder Vortex
      Der knisternde Vortex fügt Spielercharakteren, die sich darin aufhalten, alle 1 Sek. Arkanschaden zu.
  • Kristallines Brüllen – Tödlich!
    Umbrelskul brüllt und entfesselt einen Schwall aus ungebändigter Magie, der allen Spielercharakteren in einer Linie vor ihm sehr hohen Arkanschaden zufügt.
  • Drachenstoß – Magieeffekt – Achtung, Tanks!
    Umbrelskul stampft auf einen Spielercharakter und fügt ihm Arkanschaden sowie zusätzlich 10 Sek. lang alle 2 Sek. Arkanschaden zu.

Beute: 

Damit Ihr auch noch einen Eindruck dafür bekommen könnt, wie die Bosse aussehen, hier noch die Passbilder der Bosse aus dem Dungeon, in der oben beschriebenen Reihenfolge:

Abschließbare Erfolge im Azurblauen Gewölbe:

Folgende Erfolge können in diesem Dungeon auf der mythischen Schwierigkeitsstufe abgeschlossen werden:

  • Eine ehrliche Haut
    Besiegt Umbrelskul im Azurblauen Gewölbe auf dem Schwierigkeitsgrad ‘Mythisch’, ohne von einer polymorphen Falle getroffen zu werden oder ‘Schriller Schrei’ auszulösen.
  • Frostige Abreibung
    Besiegt Telash Grauschwinge im Azurblauen Gewölbe auf dem Schwierigkeitsgrad ‘Mythisch’, nachdem Ihr 12-mal ‘Eisiger Verwüster’ auf eisige Kristalle angewendet habt, um einen sehr eisigen Kristall zu erschaffen.
  • Der gesprungene Kristall
    Besiegt Umbrelskul im Azurblauen Gewölbe auf dem Schwierigkeitsgrad ‘Mythisch’, nachdem Ihr schimmernde Geodem mit ‘Drachenstoß’ zertrümmert und neun Geodenstücke zerstört habt.

All diese Erfolge werden für den Dungeon – Metaerfolg Ruhm des Helden von Dragonflight benötigt. Als Belohnung für diesen Erfolg erhaltet Ihr das Reittier Panzerklatscher.

Zusätzlich kommen noch die klassischen Abschlusserfolge dazu:

Schließt Ihr alle 8 Dragonflight Dungeons auf dem Mythischen oder Mythisch+ Schwierigkeitsgrad ab, gibt es zusätzlich noch den Erfolg Mythen der Dungeons von Dragonflight.

Schafft Ihr es, die Akademie von Algeth’ar auf Schlüsselsteinstufe 20 erfolgreich abzuschließen, erhaltet Ihr die Heldentat: Schlüsselsteinheld: Das Azurblaue Gewölbe und dadurch den Teleport: Azurblaue Gewölbe.

Etwas Werbung:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wir haben auch noch weitere Neuigkeiten für dich:

Neuer WoW Twitch-Drop ab dem 16. Mai 2024

Zu der Veröffentlichung von WoW-Remix: Mists oif Pandaria gibt es auch wieder einen frischen Twitch Drop zu erhalten. Dieses Mal gibt es das Haustier Auge der Legion. Ihr habt Zeit bis zum 30. Mai 2024, um den Drop zu erhalten. Mehr Details im Beitrag

Weiterlesen »

WoW-Remix: Mists of Pandaria – Der große Guide zum Event

WoW-Remix: Mists of Pandaria ist ein zeitlich begrenztes Event, welches eine Mischung zwischen dem modernen WoW und Season of Discovery ist. Erlebt Pandaria erneut mit neuen Belohnungen, modifizierten Fähigkeiten und mehr. Erfahrt mehr über das Event in unserem großen Guide.

Weiterlesen »
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach obenWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner