Guide: Volcoross – Amirdrassil, Hoffnung des Traums

Facebook
Twitter
WhatsApp
Mail

Raidguide - Inhalt:

Zur Großen Guideübersicht
Zum Guide für Knorrenwurzel
Zum Guide für Igira
Zum Guide für Volcoross
Zum Guide für den Rat der Träume
Zum Guide für Larodar
Zum Guide für Nymue
Zum Guide für Glimmeron
Zum Guide für Tindral Raschweise
Zum Guide für Fyrakk

Etwas Werbung:

Willkommen bei unserem Bossguide für Volcoross im Schlachtzug Amirdrassil, Hoffnung des Traums. In dem nun folgenden Guide schauen wir uns den Boss im Detail an und betrachten dabei vor allem die Schwierigkeitsstufen Normal und Heroisch. Die Mythischen Fähigkeiten werden nicht weiter im Guide beschrieben. Die Beschreibung für den normalen Modus kann von Euch ebenfalls im Schlachtzugsbrowser angewendet werden, damit Ihr dort auch bereits vorbereitet seid und etwas Übung sammeln könnt.

Es heißt, dass Volcoross, die Lavaschlange, so groß ist, dass keine Kreatur lange genug gelebt hat, um sie in voller Größer zu sehen. Die gigantische Viper umschlingt nun den Smaragdgrünen Traum, um ihn vollständig zu verschlingen.

Inhaltsverzeichnis des Guides:

Bossübersicht:

Bei Volcoross sind wir beim ersten Schadenscheck – Boss im Schlachtzug Amirdrassil, der Hoffnung des Traums. Ebenso benötigt Ihr gute Heilung und vor allem ähnlich starke Heiler. Da Ihr Eure Gruppe in 2 Hälften aufteilen müsst und jede der Gruppenhälften die gleiche Schadensmenge sowie Spieler benötigt, achtet hier auf eine gute Heileraufteilung. Wir beschreiben Euch hier nun den Kampfablauf bei Volcoross – viel Erfolg!

Schneller Faktencheck zum Boss:

  • Erster Boss im linken Flügel des Schlachtzugs, Zugänglich nach dem Besiegen von Igira die Grausame.
  • Heldentum/Kampfrausch/etc. direkt zu Kampfbeginn
  • Gute Heilung und vor allem ausgeglichene Heiler benötigt
  • Gute Schadensmengen benötigt
  • Ein 1-Phasen Bosskampf mit nicht allzu vielen Fähigkeiten.
  • Gegenstandsstufe der Ausrüstung:
    • Schlachtzugsbrowser / Normal / Heroisch / Mythisch
    • 444 / 457 / 470 / 483

Videoguide:

Schnellguide:

Die wichtigsten Punkte nach Rollen:

Tanks:

  • Der aktive Tank muss immer in Nahkampfreichweite stehen, da der Boss ansonsten Verbrennender Zorn wirkt, was sehr hohen gruppenweiten Schaden verursacht.
  • Wann immer der Boss Kataklysmuskiefer einsetzt, müsst Ihr dafür den Boss schnell abspotten. Achtet auf ausreichend Leben und nutzt ggf. defensive Cooldowns, da ihr sehr hohen Schaden erleidet.
  • Zudem erleidet Ihr durch Geschmolzenes Toxin einen Stapelbaren Debuff, welcher den erlittenen Schaden davon weiter erhöht. Wechselt hier, wann immer Kataklysmuskiefer eingesetzt wird.

Heiler:

  • Euer aktiver Tank erleidet durch Kataklysmuskiefer massiven Schaden. Unterstützt hierbei ggf. mit defensiven Cooldowns.
  • Achtet darauf, dass die Gruppe voll geheilt ist, wenn Flut der Feuerlande gewirkt wird (immer bei 100 Energie vom Boss). Anschließend müssen die Flächen abgefangen werden, was allen Spielern ordentlichen Schaden zufügt.
  • Achtet auf hohen eintreffenden Gruppenschaden, wenn Schlangenfuror vom Boss gewirkt wird.

Schadensverursacher:

  • Achtet auf gute Positionierung, wenn Ihr von Schlängelnde Flammen betroffen seid, um euren Mitspielern nicht zusätzlichen Schaden zuzufügen.

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte im allgemeinen Kampfablauf:

  • Nutzt Heldentum/Kampfrausch/Zeitkrümmung/etc. direkt zu Kampfbeginn.
  • Teilt Eure Gruppe direkt zu Beginn in 2 gleich große Hälften auf. Wichtig dabei ist, dass die Heilmenge auf beiden Gruppenhälften ähnlich stark sein muss, wegen des hohen eintreffenden Schadens auf beide Gruppenhälften.
  • Wenn Ihr von Schlängelnde Flammen betroffen seid, entfernt Euch etwas von Euren Mitspielern.
  • Wenn der Boss 100 Energie erreicht, wirkt er Flut der Feuerlande, wodurch 2 große Flächen entstehen, diese müssen von allen Spielern abgefangen werden, da sie zusätzlich den Effekt haben, dass wenn nicht mindestens 4 Spieler diese Flächen abfangen, der gesamte Raum mit Feuerflächen belegt wird. Alleine Abfangen mit Immunitätseffekten geht hier also nicht! Durch den Einschlag werdet Ihr zurückgestoßen, jedoch immer in die Richtung, von welcher Ihr Euch der Mitte des Einschlags nähert. Möchtet Ihr also nach Links gestoßen werden, stellt euch auch innerhalb der Einschlagfläche auf die linke Hälfte. Zudem entsteht nach dem Einschlag eine große, wachsende Fläche von Höllenbrodeln.
  • Weicht den Einschlagflächen von Vulkanisches Gewölle aus und auch den im Anschluss entstehenden Feuerflächen von Höllenbrodeln.
  • Regelmäßig schlägt der Schweif vom Boss von “hinten” auf die Kampfzone. Ihr erkennt den Einschlag an einem dunklen Schatten auf dem Boden. Weicht diesem Schlag unbedingt aus, da er sonst tödlichen Schaden verursacht.
    Im heroischen Modus gehen von dem Schweif zusätzliche Lavawellen durch Gezeitenlohe aus. Diesen muss ebenfalls ausgewichen werden.
  • Spätestens wenn die gesamte Kampfzone voll mit Höllenbrodeln ist, erhält der Boss zusätzlich den Effekt Schlangenzorn, was zum Tod der Gruppe führt. Dies ist dadurch der Berserker Timer für diesen Boss.

Schriftlicher Guide:

Der Kampf gegen Volcoross wird wohl für die meisten der erste Checkpoint sein, ob genug Heilung und Schaden in der Gruppe dabei ist. Als wichtigste Vorbereitung für diesen Kampf ist eine Aufteilung Eures Schlachtzugs in zwei etwas gleich starke Gruppenhälften, insbesondere die Leistung der Heiler ist hier jedoch entscheidend und ihr solltet auch auf eine gleiche Größe der Anzahl an Spielern auf jeder Seite achten, alles Weitere gleich später im Guide.

Zunächst beginnen wir den Kampf aber ganz normal gegen Volcoross. Tanks haben es mit insgesamt zwei Fähigkeiten zu tun, zum einen der stapelbare Effekt Geschmolzenes Toxin, was den erlittenen Feuerschaden durch die andere Tankfähigkeit Kataklysmuskiefer je Stapel um 50 % erhöht.

Bedeutet für den Kampfablauf, dass immer dann ein Tankwechsel erfolgt, sofern der Boss seinen Kataklysmuskiefer einsetzt, damit immer der Tank den hohen Schaden durch den Kataklysmuskiefer abbekommt, welcher noch keine Stapel von Geschmolzenes Toxin hat.

Immer wenn der Boss seinen Schlangenfuror einsetzt, erleidet die gesamte Gruppe für 10 Sek. relativ hohen Schaden, nutzt hierfür ggf. etwas stärkere Heilzauber. Nach den 10 Sek. brechen bei einigen Spielern die Schlängelnden Flammen aus, was ebenfalls für weitere 10 Sek. den Spielern um Umkreis zusätzlichen Schaden verursacht. Bewegt Euch also als betroffener Spieler etwas von den anderen weg. Zudem erhöht sich der Schaden von Schlängelnde Flammen durch Wirbelndes Sengen im Laufe der Zeit, der Effektbereich verringert sich dabei jedoch. Nach Ablauf der 10 Sek. werden die Schlängelnden Flammen auf zufällige andere Gruppenmitglieder übertragen.

Setz der Boss sein Vulkanisches Gewölle ein, entstehen einige Wirbel auf dem Boden, aus welchen Ihr herausgehen solltet. Bei Einschlag verbleibt dort eine sich langsam vergrößernden Fläche von Höllenbrodeln.

Des Weiteren gilt noch allgemein, dass der Boss durch sein grundsätzliches Brennendes Rückgrat alle 2 Sek. Gruppenweiten Grundschaden an allen verursacht.

Tanks müssen Des Weiteren immer darauf achten, dass mindestens einer von beiden in Nahkampfreichweite des Bosses steht, da ansonsten durch Verbrennender Zorn sehr hoher gruppenweiter Schaden verursacht wird.

In regelmäßigen Abständen nutzt der Boss auch seinen Schweif ein, was in einem Sengschweifsturz endet. Diesen Einschlag erkennt Ihr kurz davor an einer sich verdunkelnden Schattenfläche auf dem Boden, aus welcher Ihr unbedingt heraus solltet, da Ihr ansonsten davon tödlichen Schaden erleidet.

Im heroischen Modus entstehen nach dem Einschlag noch zusätzliche Feuerwellen durch Gezeitenlohe, welchen Ihr ebenfalls ausweichen solltet, da auch diese sehr hohen Schaden verursachen würden.

Wann immer der Boss 100 Energie erreicht, erschafft er durch Flut der Feuerlande 2 große Lavablasen, welche Ihr an den großen Kreisförmigen Wirbeln erkennt. Diese beiden großen Flächen müssen nun unbedingt von jeweils der halben Gruppe abgefangen werden, um den Schaden davon überleben zu können. Beachtet dabei unbedingt, dass einzelne Spieler mit Immunitätseffekten diesen Schlag nicht alleine abfangen können, da die Fähigkeit voraussetzt, dass mindestens 4 Spieler den Schaden abfangen müssen. Andernfalls führt dies dazu, dass die gesamte Kampfzone direkt mit Höllenbrodeln gefüllt wird, was zum Tod der Gruppe führen würde.

Die ersten beiden Flächen entstehen da, wo Ihr auch steht und den Kampf gegen Volcoross beginnt. Die Gruppe, welche die linke Fläche abfängt, begibt sich dann nach dem Einschlag in die linke Richtung, die rechte Gruppe dementsprechend in die rechte Richtung.

Sobald der Einschlag eintrifft, werdet Ihr zudem vom Mittelpunkt des Einschlags aus gesehen zurückgestoßen. Ihr könnt Euch daher also bereits passend positionieren, um in die richtige Richtung gestoßen zu werden. Zusätzlich verbleibt an der Einschlagstelle eine sich ausbreitende Fläche von Höllenbrodeln. Was Eure Gruppe zum Weiterbewegen zwingt.

Das ganze wiederholt sich nun so lange, bis Ihr einmal die kreisförmige Kampfzone je zur Hälfte abgelaufen seid. Der letzte Einschlag von Flut der Feuerlande füllt dann entsprechend den gesamten Ring aus, wodurch der Boss zusätzlich noch die Fähigkeit Schlangenzorn erhält, was alle 0,5 Sek. den verursachten Schaden vom Boss um 5 % erhöht und ebenfalls allen Spielercharakteren Feuerschaden bis zum Tode zuführen würde.

Bossfähigkeiten:

  • Flut der Feuerlande
    Bei 100 Energie feuert Volcoross zwei riesige Lavablasen ab, die durch seine Kammer spritzen. Jeder Einschlag verursacht 1,5 Millionen Feuerschaden, der unter Spielercharakteren im Umkreis von 12 Metern aufgeteilt wird, sie zurückstößt und ein ‘Höllenbrodeln’ erschafft.
    Wenn ein Lavaspritzer nicht mindestens 4 Spielercharaktere trifft, erleiden alle Spielercharaktere hohen Feuerschaden und ‘Höllenbrodeln’ greift auf die gesamte Kammer über.
    • Höllenbrodeln
      Kriechende Lava setzt den Boden in Brand und fügt Spielercharakteren im Effektbereich alle 1 Sek. Feuerschaden zu.
  • SchlangenfurorAchtung, Heiler!
    Volcoross speit einen Schwall Feuer und fügt allen Spielercharakteren 5 Sek. lang alle 0,5 Sek. Feuerschaden zu. Mehrere Spielercharaktere senden ‘Schlängelnde Flammen’ aus.
    • Schlängelnde Flammen
      Schlangengleiche Flammen umgeben den Spielercharakter, fügen ihm Feuerschaden zu und strahlen 10 Sek. lang alle 1 Sek. ‘Wirbelndes Sengen’ auf Spielercharaktere in der Nähe aus. Die Flammen verdichten sich mit der Zeit, was ihren Effektbereich verkleinert und ihren Schaden erhöht.
      Nach Ablauf kriechen die Flammen zu einem anderen Spielercharakter.
      • Wirbelndes Sengen
        Die Glutspiralen strahlen Feuerhitze aus und fügen Verbündeten in der Nähe Feuerschaden zu. Der Schaden nimmt zu, je mehr sich ‘Schlängelnde Flammen’ verdichtet.
  • SengschweifsturzTödlich!
    Volcoross’ feuriger Schweif taucht aus der Lava auf, schlägt auf den ihn umgebenden Ring ein, fügt getroffenen Spielercharakteren 3 Millionen körperlichen Schaden zu und stößt sie zurück. Eine geschmolzene Schockwelle fügt allen Spielercharakteren Feuerschaden zu.
    Heroisch: ‘Gezeitenlohe’ sickert aus dem Einschlagsort von ‘Sengschweifsturz’.
    • Heroisch: Gezeitenlohe
      Ein fließender Strom aus Lava, der Spielercharakteren im Effektbereich alle 1 Sek. hohen Feuerschaden zufügt.
  • Vulkanisches Gewölle
    Volcoross speit bröckchenweise ätzende Galle auf Spielercharaktere, die in einem Umkreis von 3 Metern um den Einschlag Feuerschaden und ‘Höllenbrodeln’ verursacht.
    • Höllenbrodeln
      Kriechende Lava setzt den Boden in Brand und fügt Spielercharakteren im Effektbereich alle 1 Sek. Feuerschaden zu.
  • Geschmolzenes ToxinAchtung, Tanks!
    Volcoross’ Nahkampfangriffe injizieren brodelndes Gift in sein aktuelles Ziel, das alle 1 Sek. Feuerschaden verursacht und den durch ‘Kataklysmuskiefer’ erlittenen Schaden 20 Sek. lang um 50 % erhöht. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • KataklysmuskieferAchtung, Tanks!
    Volcoross’ verhängnisvolle Kiefer zerfleischen sein aktuelles Ziel und verursachen 1,6 Millionen körperlichen Schaden und Feuerschaden.
  • Brennendes RückgratAchtung, Heiler!
    Volcoross’ brennendes Skelett strahlt lodernde Hitze ab und fügt allen Spielercharakteren alle 2 Sek. Feuerschaden zu.
  • SchlangenzornTödlich!
    Volcoross entfesselt die volle gewaltige Macht der Feuerlande, fügt allen Spielercharakteren Feuerschaden zu und erhöht seinen verursachten Schaden alle 0,5 Sek. um 5 %.
  • Verbrennender ZornTödlich!
    Wenn keine Spielercharaktere in Reichweite sind, stößt Volcoross kontinuierlich Flammenwellen aus, die allen Spielercharaktere alle 2 Sek. Feuerschaden zufügen.

Beutetabelle:

Folgende Beute kann, mit etwas Glück, schon bald Euch gehören, sofern Ihr den Boss erfolgreich besiegt. Die Höhe der Gegenstandsstufe ist dabei abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad:

  • Schlachtzugsbrowser: 444
  • Normal: 457
  • Heroisch: 470
  • Mythisch: 483

Beutetabelle von Volcoross:

Bei diesem Boss gibt es ebenfalls einen der sehr seltenen Gegenstände, welche einen etwas höheren Gegenstandslevel (+6) haben:

Erfolge:

Zunächst gibt es bei diesem Boss die klassischen „Tötungserfolge“ für die entsprechenden Schwierigkeitsstufen.

Um jedoch an dem Meta-Erfolg: Ruhm des Traumschlachtzüglers (Glory of the Dream Raider) zu arbeiten und dadurch das einzigartige Reittier Zügel des Schattendämmertraumsäblers (Reins of the Shadow Dusk Dreamsaber) zu erhalten, müsst Ihr ebenfalls den Bossspezifischen Erfolg, Flunkerchampion (Swog Champion) erhalten.

Für diesen Erfolg müsst Ihr Folgendes tun:

Bei Volcoross kommt der nächste Flunker (Frosch) – Erfolg in den Dragonflight Raids. Hier gilt es zunächst das Flunkerhorn zu sammeln. Dafür muss ein Spieler direkt nach dem Betreten des Raumes von Volcoross nach Rechts gehen und dort hinter der Säule dort ein Horn einsammeln. 

Habt Ihr dieses Horn gesammelt, erhaltet Ihr für 10 Minuten einen Buff, durch welchen Ihr Leutnant Oschi beschwören könnt. Dies könnt Ihr jedoch erst dann machen, wenn Ihr den Kampf gegen Volcoross begonnen habt.

Nach dem Pull nutzt also der Spieler, welcher das Horn eingesammelt hat, seinen Extra-Action-Button, wodurch der große Frosch erscheint. Diesen an sich könnt Ihr, wie auch bereits bei den Froschbossen im Gewölbe der Inkarnationen und in Aberrus an sich ignorieren. Jedoch beschwört dieser in regelmäßigen Abständen kleine Frösche, die Zischende Flunkerer. Diese müssen nun in die Nähe der Tanks gezogen werden. Dort werden sie dann vom Boss gefressen, wenn dieser einen Nahkampfangriff auf den jeweiligen Tank ausübt. 

Jetzt muss Volcoross insgesamt 30 dieser Flunkerer fressen, damit Ihr die Bedingungen für den Erfolg erfüllt habt. Während des Kampfes seht Ihr auf dem Boss durch einen Buff, wie viele Flunker er bereits gefressen hat. Wenn er die 30 Stück aufgefressen hat, erhält er den Buff Flunkerchampion. Jetzt könnt Ihr den Boss besiegen und der Erfolg gehört Euch.

Etwas Werbung:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Twitch Drop

Neuer WoW Twitch-Drop ab dem 16. Mai 2024

Zu der Veröffentlichung von WoW-Remix: Mists oif Pandaria gibt es auch wieder einen frischen Twitch Drop zu erhalten. Dieses Mal gibt es das Haustier Auge der Legion. Ihr habt Zeit bis zum 30. Mai 2024, um den Drop zu erhalten. Mehr Details im Beitrag

Weiterlesen »
WoW-Remix

WoW-Remix: Mists of Pandaria – Der große Guide zum Event

WoW-Remix: Mists of Pandaria ist ein zeitlich begrenztes Event, welches eine Mischung zwischen dem modernen WoW und Season of Discovery ist. Erlebt Pandaria erneut mit neuen Belohnungen, modifizierten Fähigkeiten und mehr. Erfahrt mehr über das Event in unserem großen Guide.

Weiterlesen »
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach obenWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner